Sonntag, 8. November 2009

Leer

Ich fühle mich unendlich leer. Luna ist beim Tierarzt zur Beobachtung. Gestern sah es nicht so gut aus. Der TA hatte nochmal die Blutergebnisse vom ersten TA angefordert und uns dann gesagt, unsere Katze hätte sehrwohl die Nieren kaputt (wie von mir schon vermutet) und außerdem habe sie irgendwann mal einen Schlaganfall bekommen. Zusätzlich ist dann immer noch die Sache mit der Schilddrüse. Eigentlich weiß ich gar nicht mehr, warum der TA sie noch beobachtet. Morgen früh muß ich entscheiden was weiter passiert. Scheiße, warum ich.

Zu tiefst traurig

Prüsseliese

Kommentare:

hyggelig hat gesagt…

Es ist die allerschwerste Entscheidung.. triff sie mit Herz UND Verstand.. einer muss.. und das schicksal.. bzw. Luna wählte Dich.. sei stark für Sie.. die Traurigkeit kann Dir leider niemand nehmen.. aber sie ggf. gehen zu lassen ist manchmal der bessere Weg.. besonders, wenn ein kleines Würmchen sich so quält.. ich musste die Entscheidung auch einmal treffen.. mein kater (bei mir geboren) voll von Krebs.. es war hart.. aber ich konnte sicher sein, das es ihm lange 14 Jahre bei mir gut ging.. seine Zeit war gekommen.. und ich durfte ihn begleiten.. eine Ehre.. er schlief sanft ein.. und ich weinte tagelang.. nach langer zeit ging es irgendwann wieder.. und nun bringt unsere Mae neue Freude ins Haus.. ich bin dankbar für diesen tollen Kater gewesen.. und seine Zeit war einfach gekommen..
ich denk an Dich und hoffe, das Du die Entscheidung zum Wohle deines Tieres triffst.

Rednoserunpet hat gesagt…

ach süsse.. das ist immer sooo schwer.. triff deine entscheidung mit dem herzen und sei bei ihm... ich bin in gedanken bei dir

BettyBoo hat gesagt…

Liebe Sylke,
ich kann mir vorstellen, wie Du Dich fühlst. Vor 3 Jahren haben wir auch eine Entscheidung für unsere Mimi treffen müssen. Das war wirklich schwer, aber auch die beste für sie. Jana sagt immer, dass sie mit Oma Bärbel auf einer Wolke sitzt, mit ihr Kaffee trinkt und auf uns hinunter schaut.
Wünsche Dir viel Kraft für Deine Entscheidung.

Liebe Grüße
Babsy

Issis-Welt hat gesagt…

liebe Sylke,

sicherlich ist es schwer Entscheidungen zu treffen,jedoch tue es mit deinem Herzen. Und denke daran dass auf jeden Fall im Katzenhimmel eine Wolke frei ist. Drück dich

Kirsten

rosenrot hat gesagt…

Liebe Sylke, ich weiss wie sich das anfühlt!! Aber deine Katze kannst Du von allen Schmerzen und Qualen befreien, einen Menschen nicht!! Deshalb auch mein Rat, hör auf dein Herz...
Vielen lieben Dank auch noch für das "Grüne Bild", darüber habe ich mich sehr gefreut!! Ich glaub ich habe mich noch garnicht dafür bedankt schäm-rotwerd... nicht böse sein, habs total verbrusselt!!
GLG
Marlies

EVES COTTAGE DREAMS hat gesagt…

Liebe Sylke,ich weiß wie sehr man an seiner Katze hängt.Zum Glück mußte ich diese Entscheidung nie treffen.Mußte aber vor 6 Jahren meine 2 Siamesen weggeben,da diese nur mit mir Klarkamen als ich noch alleine wohnte.Mann und dann auch noch Baby waren dann zuviel für die beiden.Du wirst schon das richtige tun.Das weiß auch ganz sicher deine Katze.Ich drück dich.Gruß EVE