Dienstag, 30. Juni 2009

Sachen gibts....

Auf die Gefahr hin, daß Ihr jetzt in schallendes Gelächter ausbrecht, wollte ich Euch von meinen Erlebnissen vom Wochenende berichten.

Also, am Samstagmorgen ging ich gutgelaunt mit meinem Unkrauteinmer auf mein Gemüsebeet, was dringend mal einer Radikalkur bedurfte. Ich fing an, Unkraut zu zupfen und arbeitete mich Stück für Stück weiter. Irgendwann muß ich mich wohl mal gedreht haben und arbeitete mich rückwärts weiter. Blöd nur, daß dort eine distelartige Pflanze stand, die mir nur leicht in die Ferse ratschte.
Ich denke, ich habe bisher nicht erwähnt, daß ich ein Lipödem in den Beinen habe, das ist eine Lymphgefäßerkrankung bei der die Lympfflüssigkeit nicht abfließen kann. Daher habe ich also sowieso schon extrem dicke Beine und sollte sehr aufpassen, daß ich mich nicht verletzte.
Tja, ich war ja nun eigentlich nicht wirklich verletzt, halt ein klitzekleiner Ratscher. Leider hat mein Körper aber wieder mal aus einer Mücke einen Elefanten gemacht. Am Abend hatte ich den Knöchel noch dicker als er eh schon ist. Sonntag morgen habe ich mich dann von meinem Männe zum Krankenhaus fahren lassen. Ich habe eine dicke Entzündung im Bein und bekam Penicillin in Tablettenform und eine Salbe mit Antibiotikum. Glücklicherweise musste ich diesmal nicht im Krankenhaus bleiben (denn auch das gab es schon mal nach einem Mückenstich).
Jetzt muß ich den Fuß viel hochlegen und kühlen, kann weder was im Garten noch in der neuen Wohnung oder auch zu Hause machen.
Vielleicht habt Ihr ja Zeit, mich ein bisschen zu bedauern! ;)

Aber jetzt kann ich mir ganz sicher sein - unkraut zupfen ist eine Sch... gefährliche Arbeit.

GLG Sylke

Kommentare:

Isihasi hat gesagt…

Liebe Sylke, ich habe es schon immer gewußt. Unkraut jäten ist gefährlich, deshalb habe ich es letzte Woche meinem kranken Göttergatten (er hatte die Windpocken) überlassen dies zu tun. Da er ja sowieso zu hause war + es war ihm fade. ABER ich bedaure dich schon sehr. Ich kann nachvollziehn wie weh so eine kleiner Ratscher tut, wenn das Bein dann anschwillt + anschwillt. Fühle dich von mir ganz doll gedrückt. Tildanische Grüsse - Ilse (Isihasi)

eves cottage dreams hat gesagt…

pass dann mal bloß mit rosen auf,die kratzer entzünden sich leicht.ich wünsch dir gute besserung.hast du wenigstens einen laptop mit dem du es dir auf dem sofa gemütlich machen kannst?Jetzt hast du wenigstens viel Zeit fürs neue zu Hause zu planen.Ist der Vertrag unterschrieben?Und habt ihr die Schlüssel?Ich hab übrigen vor ein paar Tagen mit beiden Händen junge Brenneseln ausgezupft(hab nicht erkannt das es welche sind...AUAHH!Du hast recht Unkraut ist gefährlich!)Pfleg dich gut.Bis bald.EVE

Manou hat gesagt…

Lieeb Sylke!
Ich wünsche Dir erstmal eine ganz schnelle GUTE BESSERUNG!!! Mit solchen Dingen hat man wirklich seine Last, aber auch wenn es immer heißt *sei vorsichtig*, so kann man sich doch auch nicht immer in Watte packen, oder? ;o)
Mit der Adresse hast Du schon Recht, ich nehme sie auch wieder raus, sobald meine e-Mail-Adresse freigeschaltet ist. Dann gibt es die Adresse nur auf Anfrage, aber die nächsten Stunden muss sie halt noch stehenbleiben...Ich wollte nicht bis heute Abend warten....Bin wohl etwas ungeduldig ;o)
Liebe Grüsse und einen wunderschönen Tag!!!
Manou

Rosenperle hat gesagt…

Ja, auch von mir: "Eine Runde Mitleid!" Hoffentlich geht es dem Bein schon wieder besser?!
Lass es langsam angehen.
Herzlichst Gabriele

Tamara hat gesagt…

Oje, das hört sich ja gemein an!
GUTE BESSERUNG
und liebe Grüße
Tamara