Freitag, 12. Juni 2009

Wer keine Arbeit hat...

...der macht sich welche. Aber als ob ich nicht genug mit dem Garten um die Ohren hätte (obwohl mir das wirklich viel Spaß macht) haben wir demnächst noch eine große Aufgabe. Ich habe einige von Euch gebeten, mir die Daumen zu drücken, ohne daß sie wussten, wofür.

Euer Daumendrücken hat gut funktioniert. Danke! Wir werden bald umziehen! Wir bleiben in unserem Stadtteil, aber ziehen in eine Eigentumswohnung. JA! Ich freue mich tierisch und hoffe, daß jetzt nicht noch irgendwelche Dinge auftauchen, die mich doch zu einem Rückzieher zwingen. In unserer Mietwohnung wird leider vom privaten Vermieter nichts mehr in Stand gehalten. Er verspricht uns seit 4 Jahren, daß die Fassade gedämmt und neu verputzt wird, daß der Hausflur nach 30 Jahren einen neuen Anstrich erhält, daß er in der Waschküche etwas gegen den bröckelnden Putz unternimmt und das neueste, daß er unsere kaputten Gastherme reparieren lässt (fragt sich nur, was er in welchem Jahrhundert macht?!) Daraufhin habe ich ein bisschen im Netz gestöbert nach Mietwohnungen und auch nach ETWs, aber hatte mir keine großen Hoffnungen gemacht, da ich ja in unserem Stadtteil bleiben wollte. Aber siehe da, da lachte mich diese ETW an. Wir halsen uns damit aber eine Menge Arbeit auf, aber dann wissen wir ja, für wen wir das machen. Oder? Wir können alles so gestalten, wie wir das wollen und können selber entscheiden, ob wir etwas reparieren oder nicht? Jetzt, da das ganze fast in trockenen Tüchern ist und wir den Kaufvertrag bald unterschreiben sollen, krieg ich ein bisschen Angst, ob wir das auch richtig machen. Ich wollte erst ein Haus und habe mir dann überlegt, daß ich unseren Schrebergarten gar nicht aufgeben will und das ich ein Haus mit Garten gar nicht pflegen will und bezahlen kann (jedenfalls nicht hier). Also war dann die Frage, können wir uns eine Wohnung vielleicht viel eher leisten. Und dann kam das Angebot, was viel besser gepasst hat. So und wenn jetzt nicht noch irgendwas verstecktes in den Protokollen der Eigentümerversammlung schlummert, werden wir Wohnungseigentümer mit einer Menge Arbeit vor der Brust. Ich hoffe, daß ich euch immer berichten kann, wie unsere Chaoswohnung, dann zu unserem Heim wird.

Wie gesagt: VIELEN DANK; FÜRS DAUMENDRÜCKEN! Ich hoffe, ich darf trotzdem mal ein paar Ideen bei euch ablugsen.

GLG Sylke

Kommentare:

Rednoserunpet hat gesagt…

na dann wünsch ich mal viiiiiel glück und viel spass. oder wollt ihr nicht doch lieber unser schönes haus kaufen..??:O)

hyggelig hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung!!! Ich hab eine kleine Eigentumswohnung gekauft vor 15 Jahre weil ich der Willkür der Vermieter (damals war es so!) nicht mehr ausgesetzt sein wollte... es war das beste, was mir damals passieren konnte.
Und nun wohnen wir im eigenen Haus und die kleine ETW ist noch immer unsere Altersversorgung und nun bin ich eine Vermieterin ;o) .. also das Leben ist eh nicht vorhersehbar und wenn ihr zum jetzigen Zeitpunkt nach bestem wissen und gewissen entscheidet, dann genießt es!!Auch wenn es viel Arbeit bedeutet.. ich habe es nicht bereut damals und möchte auch niemals wieder zur miete wohnen.. denn mein reich ist eben MEIN reich ;o) ..
ein schönes wochenende wünscht euch
Stephi

EVES COTTAGE DREAMS hat gesagt…

Da Gratuliere ich herzlich.Ein neuanfang ist was tolles.Bitte viele Bilder und Berichte vom neuen Heim.Für uns gab es da keine Wahl.Bei 4 Kindern kam eine Eigentumswohnung nicht in Frage(da wäre der Ärger mit den Nachbarn vorprogramiert)Aber vor lauter Arbeit nicht das Bloggen vergessen;-)Schönes Wochenende:EVE

Rednoserunpet hat gesagt…

hihi ja mir geht es gut.. grins. ausser das mir das herz schmerzt wegen meiner kleinen.. aber so ist das, da müssen wir alle durch. leider
fall ich noch möbel abzugeben habe , wenn wir wirklich mal umziehen, dann meld ich mich, oder ich schreibs auf meinem blog.. so ein umzug kostet ja ne menge geld, aber neukaufen auch. hihi.. mal sehen was alles so reingehen würde in den lkw und was man sich in schweden wiederkaufen könnte. ich bin schon gespannt auf die fotos von der neuen wohung.. ich hoffe doch es gibt welche. liebe grüsse

Daniela hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch, liebe Sylke! Es ist schon eine "große Entscheidung", wenn man sich ein Eigenheim zulegt, aber man weiß wenigstens wofür man arbeiten geht. Als wir vor 6 Jahren (meine Güte ist das wirklich schon wieder so lange aus?) den Kaufvertrag für unser Haus unterschrieben haben, hatten wir auch ein wenig Bauchweh, aber es war die beste Entscheidung!

Viel Freude mit eurer ETW!
LG, Daniela

Rednoserunpet hat gesagt…

hej.. hättest mal gefragt mit der redinase.. hehe das hätt ich dir bestimmt auch verraten